Umsatzsteuerpflicht bei Verkäufen auf eBay

Bundesfinanzhof entscheidet über Umsatzsteuerpflicht bei eBay

Der Bundesfinanzhof hat in einem Urteil vom 26.04.2012 in der Frage entschieden, ob Verkäufe über eBay umsatzsteuerpflichtig sind.

Im zu verhandelnden Fall hatte ein Ehepaar, das bei der Verkaufsplattform eBay als GbR aufgetreten ist, ein Sortiment unterschiedlicher Waren zum Verkauf angeboten. In den Jahren zwischen 2001 und 2005 erzielten sie 5-stellige Erlöse aus über 1000 Verkäufen. Seit dem Jahr 2003 wurden die Einkünfte vom Finanzamt als nachhaltige, unternehmerische Tätigkeit gewertet, was eine entsprechende Umsatzsteuerpflicht nach sich zog.

Das Ehepaar klagte gegen die Festsetzung des Finanzamtes beim FG Baden-Württemberg. Die Klage wurde 2011 abgewiesen. Der BFH bestätigt nun die Annahme des Finanzgerichtes, das Verkäufe über eBay eine unternehmerische, umsatzsteuerpflichtige Tätigkeit sind.

Der entscheidende Faktor war hier die Nachhaltigkeit der Tätigkeit. Im speziellen Fall hatte das Ehepaar über mehrere Jahre mit Waren gehandelt und war damit in den Augen des BFH unternehmerisch tätig.

Tagged under:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bundesweite Interessenvertretung!

Kanzlei für Wettbewerbs-, Internet,- Urheber- und Medienrecht

fon: 040 - 357 30 633 | fax: 040 - 357 30 634 | mail@kanzlei-wrase.de

Mo

Anwalt in Hamburg mit bundesweiter Interessenvertretung in den Bereichen Medien- und Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Markenrecht und Forderungsmanagement.

© 2016 Kanzlei Wrase. All rights reserved

Kanzlei Wrase hat 4.9 von 5 Sterne | 99 Bewertungen auf ProvenExpert.com