Erforderliche Angaben Widerrufsbelehrung

Innerhalb der  vorherigen Seite wurden bereits die bedeutendsten Aspekte der Widerrufs- und Rückgabebelehrung dargelegt. Nachstehend erfolgt nun eine Aufzählung der Angaben die in jedem Fall in die Widerrufsbelehrung aufzunehmen sind.

Die notwendigen Angaben richten sich dabei nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches:

 

Widerrufsbelehrung 

  • Hinweis auf das Recht zum Widerruf
  • Hinweis darauf, dass der Widerruf keiner Begründung bedarf und in Textform oder durch Rücksendung der Sache innerhalb der Widerrufsfrist erklärt werden kann
  • Namen und ladungsfähige Anschrift desjenigen, gegenüber dem der Widerruf zu erklären ist
  •  Hinweis auf Dauer und Beginn der Widerrufsfrist sowie darauf, dass zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung der Widerrufserklärung oder der Sache genügt

 

Rückgabebelehrung

  • Hinweis auf das Recht zur Rückgabe
  • Hinweis darauf, dass die Ausübung des Rückgaberechts keiner Begründung bedarf
  • Hinweis darauf, dass das Rückgaberecht nur durch Rücksendung der Sache oder, wenn die Sache nicht als Paket versandt werden kann, durch Rücknahmeverlangen in Textform innerhalb der Rückgabefrist ausgeübt werden kann
  • Hinwies auf Dauer und Beginn der Rückgabefrist sowie darauf, dass zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung der Sache oder des Rücknahmeverlangens genügt.

 

 

Tagged under:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bundesweite Interessenvertretung!

Kanzlei für Wettbewerbs-, Internet,- Urheber- und Medienrecht

fon: 040 - 357 30 633 | fax: 040 - 357 30 634 | mail@kanzlei-wrase.de

Mo

Anwalt in Hamburg mit bundesweiter Interessenvertretung in den Bereichen Medien- und Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Markenrecht und Forderungsmanagement.

© 2016 Kanzlei Wrase. All rights reserved

Kanzlei Wrase hat 4,92 von 5 Sterne | 112 Bewertungen auf ProvenExpert.com