Gegenstandswert bei Abmahnung wegen Fotoklau 3.000,00 Euro

 

Gegenstandswert bei Abmahnung wegen Fotoklau 3.000,00 Euro

 

Das OLG Köln setzte den sonst in Ansatz gebrachten Streitwert von 6.000,00 Euro auf 3.000,00 Euro für die unerlaubte Veröffentlichung eines Fotos im Internet fest.

Im Gegensatz zum KG Berlin (Az.: 24 W100/10), das einen Gegenstandswert von 6.000,00 Euro bestätigt hat, hat das OLG Köln einen Gegenstandswert für die unerlaubte Veröffentlichung eines urheberrechtlich geschützten Lichtbildes auf 3.000,00 Euro herabgesetzt. Begründet wird der geringere Gebührenstreitwert mit der gestiegenen Bedeutung des Internets als Kommunikationsforum und Marktplatz aller Bevölkerungskreise. Aufgrund dieser Tatsache sei der wirtschaftliche Schaden eines Verstoßes geringer zu bewerten.

OLG Köln – Beschluss vom 22.11.2011 – Az. 6 W 256/11

Tagged under:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bundesweite Interessenvertretung!

Kanzlei für Wettbewerbs-, Internet,- Urheber- und Medienrecht

fon: 040 - 357 30 633 | fax: 040 - 357 30 634 | mail@kanzlei-wrase.de

Mo

Anwalt in Hamburg mit bundesweiter Interessenvertretung in den Bereichen Medien- und Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Markenrecht und Forderungsmanagement.

© 2016 Kanzlei Wrase. All rights reserved

Kanzlei Wrase hat 4.9 von 5 Sterne | 98 Bewertungen auf ProvenExpert.com