Urheberrechtsverletzung

Bewegt man sich im Internet, liest man an zahlreichen Stellen von Urheberrechtsverletzungen. Eine solche Verletzungshandlung liegt vor, sofern ein urheberrechtlich geschütztes Werk, sei es ein Film, ein Musiktitel, ein Bild oder auchein Text, unerlaubt für eigene Zwecke verwendet oder unerlaubt veröffentlicht wird. Die allgemeiner Definiton der Begrifflichkeit finden Sie hier.

Täglich werden hunderte Urheberrechtsverletzungen im Internet begangen.

Viele Betroffene sind sich dabei gar nicht bewusst, dass sie durch ihr Handeln Rechte Dritter verletzen. Grundsätzlich wird auch gar nicht beabsichtigt, dass entgegen des Willens des Urhebers gehandelt wird. Aufgrund der Entwicklung des Internets, der Unwissenheit vieler Betroffenen und der Einfachheit sind Rechtsverletzungen allerdings bereits durch wenige Mausklicks begangen.

Das Urheberrechtsgesetz stellt dem verletzten Rechteinhaber dabei umfassende Ansprüche zur Verfügung, um die Rechtsverletzung zu beseitigen, künftig gleichgelagerte Rechtsverletzungen zu verhindern und einen Ersatz des entstandenen Schadens zu erhalten. Es kann insbesondere die Abgabe einer Unterlassungserklärung verlangt werden.

 

Urheberrecht Bilder

So stellt beispielsweise bereits das Verwenden eines Fotos von einer beliebigen Stelle aus dem Internet für die eigene eBay-Auktion eine Urheberrechtsverletzung dar, sofern die Verwendung des Bildes ohne die Einwilligung des Rechteinhabers erfolgt. Gleiches gilt für die Verwendung von Texten, sofern diese urheberrechtlichen Schutz genießen. In Bezug auf die Ausgestaltung von eBay-Angeboten sollten daher stets ausschließlich eigene Texte und Bilder verwendet oder entsprechende Lizenzen zur Nutzung erworben werden.

 

Abmahnung Filesharing

Aber auch in Bezug auf Musiktitel oder Filme werden sehr viele Urheberrechtsverletzungen begangen. Im Rahmen einer Tauschbörse werden auf diese Weise urheberrechtlich geschützte Musiktitel oder Filme heruntergeladen und dabei gleichzeitig anderen Tauschbörsennutzern zum Download bereitgestellt. Unter Filesharing ist die unerlaubte Weitergabe (Tausch) von Dateien mithilfe einer Software zu verstehen. Die Möglichkeit zur Verbreitung und Nutzung von Dateien bieten sogenannte Peer-to-Peer-Netzwerke, also spezielle Tauschbörsensoftware (Emule, BitTorrent, eDonkey, Rapidshare u.ä.).

 

Abmahnung Urheberrechtsverletzung

Eine urheberrechtliche Abmahnung besteht in der Geltendmachung verschiedener Ansprüche. Neben dem Beseitigungsanspruch die Rechtsverletzung betreffend, wird stets die Abgabe einer Unterlassungserklärung gefordert. Außerhalb von Filesharing-Abmahnungen werden regelmäßig auch Auskunftsansprüche dahingehend geltend gemacht, in welchem Umfang die Rechtsverletzung begangen wurde. Darüber hinaus ist Gegenstand einer jeden Abmahnung die Geltendmachung von Forderungen. Es handelt sich dabei konkret um Schadensersatz und die Erstattung der für den Ausspruch der Abmahnung entstandenen Rechtsverfolgungskosten.

 

Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung erhalten?

Wir haben bereits eine Vielzahl von urheberrechtlichen Abmahnungen bearbeitet und stehen auch Ihnen gern zur Verfügung.

Sollten Sie eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung erhalten haben, bewahren Sie Ruhe und nehmen Sie kein Kontakt zur abmahnenden Kanzlei auf. Wichtig ist auch, stets innerhalb der sehr kurz bemessenen Fristen zu reagieren und – sollte eine Haftung für die Rechtsverletzung tatsächlich in Betracht kommen – eine Unterlassungserklärung ausschließlich in modifizierter Form an die Gegenseite abzugeben.

Beachten Sie bitte Folgendes:

1. Nehmen Sie keinen Kontakt zu der abmahnenden Kanzlei auf
2. Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung nicht
3. Reichen Sie die Abmahnung zur Überprüfung und Bearbeitung ein

 

Abmahnung aussprechen lassen?

Sofern Ihre Urheberrechte verletzt wurden, machen wir Ihre Rechte sowohl außergerichtlich als auch – sofern notwendig – gerichtlich geltend.

Kontakt

 

urheberrechtsverletzung

urheberrechtsverletzung

 

 

Bundesweite Interessenvertretung!

Kanzlei für Wettbewerbs-, Internet,- Urheber- und Medienrecht

fon: 040 - 357 30 633 | fax: 040 - 357 30 634 | mail@kanzlei-wrase.de

Mo

Anwalt in Hamburg mit bundesweiter Interessenvertretung in den Bereichen Medien- und Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Markenrecht und Forderungsmanagement.

© 2016 Kanzlei Wrase. All rights reserved