Wettbewerbsrecht

In nahezu jedem Bereich der Wirtschaft ist der Markt schwer umkämpft. Es gibt eine Vielzahl von Mitbewerber, gegen die sich ein Unternehmer behaupten muss. Handlungen und Verhaltensweisen, die das Verhalten der Unternehmer untereinander oder im Verhältnis zum Verbraucher beeinflussen, fallen unter das Wettbewerbsrecht.

Abmahnung
Innerhalb einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung werden im Rahmen des außergerichtlichen Verfahrens Ansprüche geltend gemacht, die durch unlautere oder irreführende Handlungen entstanden sind.

 

Unterlassungserklärung
Mit dem Ausspruch einer Abmahnung wird die Abgabe einer Unterlassungserklärung gefordert. Eine solche Erklärung sollte stets ausschließlich in modifizierter Form abgegeben werden.

 

Einstweilige Verfügung
Wird keine Unterlassungserklärung abgegeben oder werden die geltend gemachten Forderungen nicht erfüllt, können diese Ansprüche gerichtlich geltend gemacht werden.

 

Rechtsmissbrauch
Es gibt Abmahnungen, die sachfremde Erwägungen zum Gegenstand haben, mit denen also nicht das wettbewerbswidrige Verhalten beseitigt, sondern lediglich Kostenerstattungsansprüche erfüllt werden sollen.

 

Pflichtangaben Website
Fehlende wesentliche Informationen auf Websites bilden häufig die Grundlage für Abmahnungen. Dazu zählen insbesondere das Impressum und die Widerrufsbelehrung.

 

Wettbewerbsrecht
Das Wettbewerbsrecht regelt das Verhalten von Unternehmern untereinander. Regulierend eingreifen und wettbewerbsrechtliche Ansprüche geltend machen können allerdings auch geeignete Verbände.

 

Unlautere Handlungen
Wettbewerbswirdig ist, was unlauter ist. Das Gesetz hält insofern eine Generalklausel bereit, unter die diverse Sachverhalte fallen, die als unlauter und damit wettbewerbswidrig gewertet werden.

 

Irreführende Handlungen
Wettbewerbswidrig handelt ferner, wer irreführende Handlungen vornimmt. Irreführende Angaben sind solche, die über die tatsächlichen Gegebenheiten hinwegtäuschen.

 

Vergleichende Werbung
Sofern innerhalb der Werbung ein konkurrierendes Unternehmen mit dem eigenen Unternehmen verglichen oder das eigene Unternehmen besser dargestellt wird, darf dies nur sachlich zutreffend erfolgen.

 

Abmahngründe
Die Gründe, aufgrund derer Abmahnungen ausgesprochen werden können, sind vielfältig. Wir haben einige Gründe, die häufig Gegenstand von Abmahnungen sind, zusammengetragen.

 

Abmahnung erhalten?

Sofern Mitbewerber gesetzliche Vorschriften nicht beachten, beispielsweise weil diese

kann eine Abmahnung ausgesprochen und Unterlassung gefordert werden. Die in diesem Zusammenhang enstehenden Rechtsanwaltskosten sind von dem abzumahnenden Websitebetreiber zu erstatten.

Wir stehen Ihnen insofern vertrauensvoll zur Seite, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Abmahnung aussprechen

Haben Sie eine Abmahnung erhalten?

Keine Sorge! Sie können sich vertrauensvoll an uns wenden. Wir prüfen die Abmahnung auf deren Berechtigung und geben - sofern notwendig - eine modifizierte Unterlassungserklärung ab. Zudem prüfen wir die Höhe der geltend gemachten Kosten und mindern diese.

Lassen Sie die Abmahnung stets auf deren Berechtigung überprüfen. Immer häufiger kommt es auch vor, dass Abmahnungen ausgesprochen werden, obwohl keine entsprechenden Ansprüche bestehen.

Wichtig ist, dass Sie die Abmahnung nicht unberücksichtigt lassen. Eine Reaktion ist stets innerhalb der Fristen erforderlich – auch für den Fall, dass vollkommen ausgeschlossen werden kann, dass wettbewerbsrechtliche Vorschriften tangiert sind.

Weiterführende Informationen finden Sie hier: Abmahnung Wettbewerbsrecht

Rechtssicherer Onlineshop

Laufen Sie nicht Gefahr, eine Abmahnung zu erhalten. Lassen Sie Ihren Onlineshop bzw. Ihre Rechtstexte von uns auf deren Rechtswikrsamkeit prüfen.

Wir halten verschiedene Pauschalangebote bereit, um die für die Tätigkeit anfallenden Kosten von vornherein transparent zu halten.

Bundesweite Interessenvertretung!

Kanzlei für Wettbewerbs-, Internet,- Urheber- und Medienrecht

fon: 040 - 357 30 633 | fax: 040 - 357 30 634 | mail@kanzlei-wrase.de

Mo

Anwalt in Hamburg mit bundesweiter Interessenvertretung in den Bereichen Medien- und Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Markenrecht und Forderungsmanagement.

© 2016 Kanzlei Wrase. All rights reserved