Häufige Abmahngründe

Hier finden Sie eine ständig aktualisierte Aufzählung von Sachverhalten, die häufig Gegenstand von Abmahnungen sind:

1) Angabe von Versandkosten Onlineshop & Preissuchmaschine

2) Ausdrückliche Einwilligung für Newsletterversand erforderlich

3) Double-Opt-In-Verfahren als Einwilligung für Erhalt von Telefonwerbung nicht ausreichend

4) Widerrufsbelehrung ohne Zwischenüberschriften

5) Vereinbarung über Rücksendekosten in AGB.

6) Einleitung zur Widerrufsbelehrung

7) AGB-Klausel: “Kosten der Rücksendung” wettbewerbswidrig

8) Wettbewerbsverstoß bei Verstoß gegen Grundsätze einer Auktionsplattform

9) Regelung über Rücksendekosten in Widerrufsbelehrung / AGB aktuelle Abmahngefahr

10) Facebook “Like-Button“ vorerst nicht wettbewerbswidrig

11) Zusätze in der Widerrufsbelehrung

12) Wettbewerbswidrige Handlung bei falscher Ortsangabe | Google Places

 

Abmahnung erhalten?

Sofern Mitbewerber gesetzliche Vorschriften nicht beachten, beispielsweise weil diese

kann eine Abmahnung ausgesprochen und Unterlassung gefordert werden. Die in diesem Zusammenhang enstehenden Rechtsanwaltskosten sind von dem abzumahnenden Websitebetreiber zu erstatten.

Wir stehen Ihnen insofern vertrauensvoll zur Seite, um Ihre Ansprüche durchzusetzen.

Abmahnung aussprechen

Haben Sie eine Abmahnung erhalten?

Keine Sorge! Sie können sich vertrauensvoll an uns wenden. Wir prüfen die Abmahnung auf deren Berechtigung und geben - sofern notwendig - eine modifizierte Unterlassungserklärung ab. Zudem prüfen wir die Höhe der geltend gemachten Kosten und mindern diese.

Lassen Sie die Abmahnung stets auf deren Berechtigung überprüfen. Immer häufiger kommt es auch vor, dass Abmahnungen ausgesprochen werden, obwohl keine entsprechenden Ansprüche bestehen.

Wichtig ist, dass Sie die Abmahnung nicht unberücksichtigt lassen. Eine Reaktion ist stets innerhalb der Fristen erforderlich – auch für den Fall, dass vollkommen ausgeschlossen werden kann, dass wettbewerbsrechtliche Vorschriften tangiert sind.

Weiterführende Informationen finden Sie hier: Abmahnung Wettbewerbsrecht

Rechtssicherer Onlineshop

Laufen Sie nicht Gefahr, eine Abmahnung zu erhalten. Lassen Sie Ihren Onlineshop bzw. Ihre Rechtstexte von uns auf deren Rechtswikrsamkeit prüfen.

Wir halten verschiedene Pauschalangebote bereit, um die für die Tätigkeit anfallenden Kosten von vornherein transparent zu halten.

Bundesweite Interessenvertretung!

Kanzlei für Wettbewerbs-, Internet,- Urheber- und Medienrecht

fon: 040 - 357 30 633 | fax: 040 - 357 30 634 | mail@kanzlei-wrase.de

Mo

Anwalt in Hamburg mit bundesweiter Interessenvertretung in den Bereichen Medien- und Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Markenrecht und Forderungsmanagement.

© 2016 Kanzlei Wrase. All rights reserved

Kanzlei Wrase hat 4.9 von 5 Sterne | 96 Bewertungen auf ProvenExpert.com