Mobilfunk-Vertragsklausel hinsichtlich der Kartensperrung unwirksam

Der BGH hat eine Klausel innerhalb der verwendeten AGB für einen Mobilfunkvertrag für unwirksam erklärt, in der eine Sperrung der Karte auf Kosten des Kunden vollzogen werden kann, sofern sich der Kunde mit einem Betrag in Höhe von 15,50 Euro in Zahlungsverzug befindet.

BGH – Beschluss vom 21.2.2011 – Az.: III ZR 35/10

 

Tagged under:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bundesweite Interessenvertretung!

Kanzlei für Wettbewerbs-, Internet,- Urheber- und Medienrecht

fon: 040 - 357 30 633 | fax: 040 - 357 30 634 | mail@kanzlei-wrase.de

Mo

Anwalt in Hamburg mit bundesweiter Interessenvertretung in den Bereichen Medien- und Urheberrecht, Wettbewerbsrecht, Internetrecht, Markenrecht und Forderungsmanagement.

© 2016 Kanzlei Wrase. All rights reserved

Kanzlei Wrase hat 4,91 von 5 Sterne | 105 Bewertungen auf ProvenExpertcom